Als Patient schätzen Sie Gewissheit. Eine gute Gelegenheit, sich vorab ein etwas genaueres Bild zu machen.

< ANAMNESE

Internistischer Status

Für uns selbstverständlich sind die Erhebung Ihrer gesamten Krankengeschichte, das Erfassen der bis dato verwendeten Medikamente und das Herausarbeiten einer gesundheitlichen Risikosituation. Die Untersuchung mit Händen, Ohren (bzw. deren Verlängerung durch das Stethoskop) und Augen durch den Internisten ist auch im Zeitalter der Gerätemedizin nach wie vor das „Herzstück” der internistischen Untersuchung.

Krankenkassenabgeltung

Obwohl – wenn komplett durchgeführt – zeitaufwändig, wird dies von keiner Krankenkasse extra honoriert, von uns aber als selbstverständliche Grunduntersuchung bei der ersten Konsultation und in regelmäßigen Abständen durchgeführt.

Anamnese

< EKG

Elektrokardiogramm

Die gängigste Routine-Geräteuntersuchung des Internisten dient der übersichtsmäßigen Erfassung von elektrischen Aktivitäten im Herz und gibt Auskunft über etwaige Durchblutungsstörungen, Herzmuskelerkrankungen, Rhythmusstörungen, Ver­träglichkeiten von Blutdruck- und Herzmedikamenten etc.

Krankenkassenabgeltung

Kosten werden von allen Kassen gegen Vorlage der e-Card übernommen.

EKG

< ERGOMETRIE

Belastungs-EKG

Bei Verdacht auf Erkrankung des Herz-Kreislaufsystems erfolgt unter mitlaufender EKG-, Herzfrequenz- und Blutdruck-Kontrolle durch den ständig anwesenden Arzt eine Beobachtung unter Belastungsbedingungen am Standfahrrad. Dadurch ist diese Form des EKGs wesentlich genauer und sensibler im frühzeitigen Entdecken von Herzerkrankungen. Sie wird umso aussagekräftiger, je mehr Sie – immer unter ärztlicher Aufsicht! – an die Grenzen ihrer individuellen Belastbarkeit gehen. Anhand der Untersuchung kann auch Ihre persönliche „Trainings-Herzfrequenz” zum gesunden Trainieren in jedem Alter errechnet werden.

Krankenkassenabgeltung

Kosten werden bei Überweisung durch den Hausarzt bzw. bei Verdacht auf Herz-Kreislauferkrankung von allen Krankenkassen gegen Vorlage der e-Card übernommen; die routinemäßige Überprüfung der Kondition und des Gesundheitszustandes stellt allerdings ausschließlich eine Privatleistung dar.

Ergometrie

< ECHOKARDIOGRAPHIE

Herzecho, Herz-Ultraschall

Die Darstellung und Untersuchung des Herzens mittels Ultraschall, einer völlig schmerzlosen und nebenwirkungsfreien Untersuchungsmethode, dient zur Erfassung der Tätigkeit und des Funktionierens des Herzmuskels und der Herzklappen sowie der Erkrankungen des Herzbeutels. Dies erfolgt über die visuelle Beurteilung des Ultraschallbildes und über die akustisch-graphische Erfassung des strömenden Blutes an den Herzklappen).

Krankenkassenabgeltung

Kosten werden dzt. von allen Krankenkassen gegen Vorlage der e-Card übernommen.

Echokardiographie

< 24-STUNDEN-BLUTDRUCKMESSUNG

Stellt die wohl modernste und vor allem rascheste Methode zur Erfassung der Blutdrucksituation dar. Ähnliche Aussagen erreicht man nur durch konsequente Blutdruckselbstkontrollen seitens des Patienten über einen längeren Zeitraum.
Die 24-Stunden-Blutdruckmessung dient vor allem zur Überprüfung der Qualität der medikamentösen Blutdruckeinstellung, zur Erfassung von Tages- und Nachtschwankungen und zur grundsätzlichen Diagnosestellung bei grenzwertig pathologischen Blutdruckwerten.

Krankenkassenabgeltung

Wird dzt. von keiner Krankenkasse direkt übernommen; BVA, KFA, VA und SVA refundieren ihren Patienten jedoch den Großteil der Kosten bei Einreichen der Honorarnote.

24-Stunden-Blutdruckmessung

< HOLTER EKG

Langzeit-EKG

Die ungefähr 24 Stunden dauernde EKG-Beobachtung des Herzens mittels eines umhängbaren kleinen Computers ist eine wichtige Methode zur Erfassung von Herzrhythmusstörungen bzw. zum Aufdecken des Zusammenhangs des Herzrhythmus (Puls) mit vielen unspezifischen Symptomen (Schwindel, Panikattacken, Flimmersehen und anderer Sehstörungen, Kollapszustände, u.v.a.) während des täglichen Lebens.

Krankenkassenabgeltung

Kosten werden von allen Kassen, AUSSER der BVA, gegen Vorlage der e-Card übernommen; Patienten der BVA bekommen durch Einreichen der Honorarnote in der Krankenkasse die Kosten immer ersetzt.

Anamnese

< CAROTIS-DUPLEX

Ultraschall und Doppler der Halsschlagadern

Eine weitere schmerzlose Ultraschalluntersuchungsmöglichkeit, die die Durchblutung der 4 wichtigen Schlagadern, die das Gehirn mit Blut versorgen, ermöglicht. Sie dient zur Erkennung von Plaquebildungen („Verkalkungen”) in diesen Blutgefäßen, die zu Durchblutungsstörungen und im schlimmsten Fall zum Schlaganfall führen können. Diese Untersuchung wird z.B. bei Schwindelzuständen oder neurologischen Störungen, Kollapszuständen oder Bewusstlosigkeiten anderer Ursache durchgeführt bzw. dient der Früherkennung von Atherosklerose.

Krankenkassenabgeltung

Kosten werden von allen Krankenkassen gegen Vorlage der e-Card übernommen.

Carotis-Duplex

< DOPPLER bzw. DUPLEX DER BEINARTERIEN

Arterieller Gefäßdoppler

Ähnlich dem Carotisduplex, dient diese Untersuchung der Feststellung von Durchblutungsstörungen – allerdings an den Beinen (Achtung: nicht zu verwechseln mit dem Venendoppler – dieser wird hauptsächlich von Dermatologen durchgeführt) – und dient der Früherkennung bzw. Diagnose von bereits existierender Atherosklerose, „Raucherbeinen” oder Durchblutungsstörungen bei Diabetikern. Insgesamt eine doch zeitaufwändigere Untersuchung, die aber klar erkennen lässt, ob ein Bein gefährdet ist oder einer weiteren Untersuchung an einer Fachambulanz (Angiologische Ambulanz) zugeführt werden muss.

Krankenkassenabgeltung

Kosten werden nur von BVA, KFA, VA und SVA gegen Vorlage der e-Card übernommen, nicht aber von der GKK.

Anamnese

< SCHILDDRÜSEN-SONOGRAPHIE

Schilddrüsenultraschall

In Österreich sind Knoten in der Schilddrüse oder Vergrößerungen der Schilddrüse („Kropf”) weit verbreitet. Die Ausprägungen reichen von harmlosen kleinen Knoten bis zu rasch wachsenden Knoten, die zu Atem- oder Schluckstörungen und zum Gefühl des „Knödels im Hals” führen können, oder aber auch hormonell aktiv (warme oder heiße Knoten) oder inaktiv (kalte Knoten) sein können.

Krankenkassenabgeltung

Kosten werden von allen Krankenkassen gegen Vorlage der e-Card übernommen.

Schilddrüsen-Sonographie

< ABDOMEN-SONOGRAPHIE

Oberbauch-Ultraschall

Ultraschallmethode zur bildlichen Darstellung diverser Organe im Bauchraum, wie Leber, Gallenblase und Gallengänge, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Milz, Bauchschlagader, große Hohlvene, Lymphknoten etc. bei Schmerzen im Bauch, Verdauungsproblemen, Koliken, etc. (Zur Beantwortung von Fragestellungen den Darm betreffend sind andere Untersuchungen zielführender und den Röntgenfachärzten vorbehalten – wofür Sie von uns entsprechende Zuweisungen erhalten).

Krankenkassenabgeltung

Kosten werden von allen Krankenkassen gegen Vorlage der e-Card übernommen.

Abdomen-Sonographie

< KLEINE SPIROMETRIE

Lungenfunktion

Einfacher Test zur Bestimmung von Lungenkapazitäten und etwaigen Verengungen der Bronchien. Wird bei Operationsvorbereitung und bei diversen Formen von Atemnot durchgeführt.

Krankenkassenabgeltung

Kosten werden von allen Krankenkassen gegen Vorlage der e-Card übernommen.

Kleine-Spirometrie

< VORSORGEUNTERSUCHUNG

Gesundenuntersuchung

Da die Krankenkassen Untersuchungen prinzipiell nur bei Erkrankungen oder dem Verdacht auf Erkrankungen bezahlen, wurde hier eine Möglichkeit der Untersuchung geschaffen, die es auch gesunden Meschen ermöglicht, sich einer Untersuchungspalette zu unterziehen, ohne dass für den „Patienten” Kosten anfallen. Sie besteht aus einer genau definierten Untersuchungszusammenstellung. Da wir jedoch der Meinung sind, dass diese Palette sehr „schmal” definiert wurde, sehen wir die Notwendigkeit (und durchaus auch Sinnhaftigkeit), weitere, die Gesundenuntersuchung ergänzende Untersuchungsschritte durchzuführen (z. B., wenn man schon beim Internisten ist, auch ein EKG machen zu lassen oder einen erweiterten Laborbefund).

Vorsorgeuntersuchung

< GUTACHTEN, ATTESTE, BESTÄTIGUNGEN

Sollten Sie Stellungnahmen für den Amtsarzt (Führerscheinatteste), Bestätigungen für Behörden (Finanzamt) oder aus anderen Intentionen (Pensionsbegehren) benötigen, erstellen wir diese gerne für Sie. Da für diese Tätigkeiten von den Krankenkassen keine Rückvergütung erfolgt, weisen wir darauf hin, dass es sich dabei ausschließlich um Privatleistungen handelt.

Anamnese

< LABOR

Für unsere Patienten der BVA, KFA, VA und Gewerblichen Wirtschaft ist es uns möglich, mit unserem mehrfach im Jahr qualitätsüberprüften Laborgeräten die Basis-Diagnostik bei Blut- und Harnuntersuchungen durchzuführen. Für darüber hinausgehende Parameter und für die Diagnostik der Patienten der Gebietskrankenkassen freuen wir uns, mit einer der besten und renommiertesten Laborgemeinschaften Wiens – mit dem Labor Dr.Mühl / Prof. Speiser – zusammen arbeiten zu können.

Labor

Wir nutzen modernste medizinische Technik zur präzisen Erfassung Ihres
internen Gesundheitszustandes. Im Mittelpunkt jedoch steht nach wie vor der menschliche Kontakt.

Dr-Filip-Leistungen-Gesamt